Automatische Abläufe scheitern

Diskussion, Fragen, Anregungen und Wünsche zu efaLive

Moderator: klinux

Forumsregeln
Verfasse bitte die Beiträge in den passenden Kategorien und gib ihnen einen aussagekräftigen Betreff.
Antworte bitte nur zum Thema und beginne ein neues Thema, falls Du noch etwas Zusätzliches sagen möchtest.
electria
Beiträge: 126
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 10:56
Wohnort: Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Re: Automatische Abläufe scheitern

Beitrag von electria » Di 28. Jan 2014, 21:59

Vergiss das mit efaCLI und co davor eingeben. Bei dem automatischen Abläufen in efa drin reicht vollkommen der kurze Befehl den ich gepostet habe. Der läuft bei mir ohne Probleme.

Grüßle
Ralf

jens
Beiträge: 7
Registriert: Mo 27. Jan 2014, 21:58
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Automatische Abläufe scheitern

Beitrag von jens » Di 28. Jan 2014, 23:29

Hi Ralf,

Danke Dir, die Kurzfassung funktioniert auch bei mir. Problem ist damit gelöst.

Für Leute, die hier die Lösung schnell nachlesen wollen:
Für das automatische Backup per e-Mail:
- Admin-Modus, Reiter efa-Bootshaus, Automatische Abläufe wählen
- Zeiten eingeben
- Kommando eingeben: backup create all mailto:[Empfänger-e-Mail-Adresse]

Die in anderen Dokumenten (z. B. http://efa.nmichael.de/dokuwiki/doku.php?id=access_cli ) beschriebene lange Syntax mit
./efacli.sh admin@localhost/[Projektname] -cmd "backup create all mailto:[Empfänger-e-Mail-Adresse]"
ist offensichtlich an dieser Stelle nicht erforderlich.

Die Verwirrung entsteht, weil in efa und in der Dokumentation der Begriff "Kommando" sowohl verwendet wird für
- den kompletten Aufruf von efacli... als auch für
- den nach -cmd folgendem command z. b. Backup....

Danke noch einmal und viele Grüße
Jens

klinux
Beiträge: 202
Registriert: Mi 21. Jul 2010, 11:36

Re: Automatische Abläufe scheitern

Beitrag von klinux » Di 28. Jan 2014, 23:34

Hallo,

ich wollte gerade schreiben, dass ich Ralfs Informationen nur bestätigen kann. Aber das hat sich ja nun erledigt. Prima!

Das, was man in der efa Konfiguration für einen automatischen Ablauf eingibt, entspricht, wie schon geschrieben, dem, was man dem CLI als Kommando mitgibt. Den CLI-Aufruf selber braucht man nicht mehr, weil das Kommando ja bereits aus efa heraus aufgerufen wird. Den CLI braucht man nur, wenn man auf der Betriebssystemebene, also außerhalb von efa, eine Funktion von efa aufrufen möchte.

Viele Grüße

Antworten