Problem mit Grafik Intel GMA 3650

Diskussion, Fragen, Anregungen und Wünsche zu efaLive

Moderator: klinux

Forumsregeln
Verfasse bitte die Beiträge in den passenden Kategorien und gib ihnen einen aussagekräftigen Betreff.
Antworte bitte nur zum Thema und beginne ein neues Thema, falls Du noch etwas Zusätzliches sagen möchtest.
florian
Beiträge: 114
Registriert: Do 2. Dez 2010, 21:35

Problem mit Grafik Intel GMA 3650

Beitrag von florian » Mo 11. Mär 2013, 20:42

Hallo,

wir wollen efaLive auf dem Shuttle XS35V3L installieren. Der Rechner hat eine Intel Atom CPU mit Intel GMA 3650 Grafikchip. Die Grafik zeigt aber nur maximal 800x600 Pixel. Vorher haben wir den Shuttle XS35V3 mit demselben Grafikchip benutzt, siehe auch hier. Da der Rechner bei einem Brand zerstört wurde, kann ich leider nicht sagen unter welcher Auflösung der lief, mit Sicherheit mehr als 800x600.

Kann jemand helfen? Intel liefert nach meiner Suche keinen Linux-Treiber für den Grafikchip.

Ein Update aller Pakete hat keine Besserung gebracht.

Viele Grüße
Florian

klinux
Beiträge: 202
Registriert: Mi 21. Jul 2010, 11:36

Re: Problem mit Grafik Intel GMA 3650

Beitrag von klinux » Di 19. Mär 2013, 10:04

Hallo Florian,

hmm, merkwürdig, dass es vorher mit dem gleichen Grafikchip lief. Du hast vermutlich schon mit dem Tool für die Bildschirmeinstellungen herumgespielt, oder? Der Bildschirm ist über den gleichen Anschluss angeschlossen, wie vorher? Bei Röhrenbildschirmen kann es manchmal Probleme geben, je nach Bildschirm.
Hilft evtl eine Aktualisierung des BIOS von dem Bord?
In der Datei /var/log/Xorg.0.log könnten noch hilfreiche Informationen stecken.

Viele Grüße

florian
Beiträge: 114
Registriert: Do 2. Dez 2010, 21:35

Re: Problem mit Grafik Intel GMA 3650

Beitrag von florian » Sa 30. Mär 2013, 13:38

Hallo klinux,

bei den Bildschirmeinstellungen werden nur 2 Auflösungen angeboten, die höchste ist 800x600. Wir haben den Monitor (Flachdisplay) über HDMI statt vorher über VGA angeschlossen, aber auch bei VGA sieht es nicht anders aus. Sogar nach Einspielen des Images vom alten Rechner zeigt der neue nur 800x600.
Ich werde wohl in der kommenden Woche nochmal einen Versuch starten und auch die von dir genannte Datei ansehen.

Gruß
Florian

florian
Beiträge: 114
Registriert: Do 2. Dez 2010, 21:35

Re: Problem mit Grafik Intel GMA 3650

Beitrag von florian » Sa 30. Mär 2013, 22:53

Hallo nochmal,

unterstützt efaLive eigentlich generell 16:9 Monitorauflösungen? Ich habe zum Testen mal efaLive auf meinem Laptop mit Intel Core i5 und integrierter Grafik (Intel HD, Auflösung 1366x768) installiert. EfaLive bietet aber maximal 1024x768 an und die Anzeige ist verzerrt, also alles in die Breite gezogen.

Auf diesem Rechner tritt dieses Verhalten auch beim aktuellen Debian Live (Gnome) auf, während Ubuntu die Displayauflösung korrekt erkennt.

Unter efaLive habe ich auf meinem Laptop auch wie hier vorgeschlagen versucht, mit einer xorg.conf die gewünschte Auflösung zu erhalten.
In der Xorg.0.log erhalte ich dann u.a.:

Code: Alles auswählen

(==) Using config file: "/etc/X11/xorg.conf"
(==) Using system config directory "/usr/share/X11/xorg.conf.d"
(==) No Layout section.  Using the first Screen section.
(**) |-->Screen "DefaultScreen" (0)
(**) |   |-->Monitor "<default monitor>"
(**) |   |-->Device "DefaultDevice"
(==) No monitor specified for screen "DefaultScreen".
	Using a default monitor configuration.
Was mache ich da noch falsch?

Gruß
Florian

klinux
Beiträge: 202
Registriert: Mi 21. Jul 2010, 11:36

Re: Problem mit Grafik Intel GMA 3650

Beitrag von klinux » Mi 3. Apr 2013, 21:45

Hallo Florian,

ich habe mal etwas recherchiert. Die GMA 3650 ist leider keine echte Intel-Grafikkarte, sondern eine von Intel lizensierte. Die Chips von Intel werden normalerweise sehr gut unterstützt, weil Intel selber Treiber für Linux entwickelt. Leider nicht für diese lizensierten Geräte, wie auch schon für die GMA 500, siehe auch hier (englisch). Es gibt wohl eine rudimentäre Unterstützung ab dem 3.6er Kernel, dieser ist jedoch nicht Bestandteil der aktuellen stabilen Version von Debian. Hier wäre leider relativ viel Handarbeit angesagt, um das richtig ans Laufen zu bekommen. Oder Du verwendest eine separate Grafikkarte. Ich fürchte leider, dass die kommende stabile Version von Debian auch noch keinen Support für die GMA 3650 haben wird, mal davon abgesehen, dass das, was es an Treiber im 3.6er Kernel gibt, wohl auch nur eine rudimentäre Implementierung darstellt.

Was den Core i5 angeht, der verwendet vermutlich Sandy-Bridge, was ebenfalls noch nicht von der aktuellen stabilen Debian Version unterstützt wird. Generell hat efaLive kein Problem mit 16:9 oder 16:10 Formaten.

Viele Grüße

florian
Beiträge: 114
Registriert: Do 2. Dez 2010, 21:35

Re: Problem mit Grafik Intel GMA 3650

Beitrag von florian » Mi 3. Apr 2013, 23:36

Hallo klinux,

danke für deine Hinweise.

Ich hatte dir mit der PN-Funktion die log-Datei zugeschickt. Siehst du da noch was relevantes?

Weitere Tests haben ergeben, dass mit Ubuntu (Kernel 3.2 und 3.5) sowie der neuesten Debian-Live (wheezy RC1, neueste stable habe ich nicht getestet) 1024x768 angezeigt werden, mehr habe ich bisher nicht hingekriegt. Separate Grafikkarte geht wohl nicht, da es ein Barebone ist. Oder kennst du einen von Linux unterstützten Grafikadapter für USB?

Ich habe basierend auf einem Ubuntu-Kommandozeilen-System den openbox-Fenstermanager nachinstalliert. Dort wird nun das Fenster oben links auf meinem Monitor angezeigt (1024x768, Monitorauflösung ist größer). Hast du einen Tipp, wie man openbox bildschirm-füllend hinbekommt?

Gruß
Florian

klinux
Beiträge: 202
Registriert: Mi 21. Jul 2010, 11:36

Re: Problem mit Grafik Intel GMA 3650

Beitrag von klinux » Do 4. Apr 2013, 09:07

Hallo Florian,

das Logfile habe ich gesehen, aber das ändert natürlich nichts daran, dass der Chip nicht unterstützt wird :-( Hier noch mal jemand mit dem gleichen Problem, Du kannst dich ja mal durch die Antworten hangeln, da stehen noch ein paar Tipps: http://lists.debian.org/debian-user-ger ... 00295.html. Vielleicht bekommst Du damit zumindest 1024x768 hin.

Mit USB-Grafikkarten habe ich leider keine Erfahrung.

Was meinst Du mit "das Fenster"? Meinst Du das efa Programmfenster? Dann ist vermutlich die Konfiguration von efa nicht so eingestellt, dass efa immer maximiert dargestellt wird. Alternativ kannst Du dir mal die Openbox Konfiguration von efaLive ansehen oder gar übernehmen, die liegt im Homeverzeichnis vom Benutzer efa: /home/efa/.config/openbox/rc.xml.

Wenn Wheezy-RC1 halbwegs funktioniert, darauf wird auch die nächste Version von efaLive basieren. Allerdings kommt die frühestens raus, wenn Wheezy veröffentlicht wird.

Viele Grüße

florian
Beiträge: 114
Registriert: Do 2. Dez 2010, 21:35

Re: Problem mit Grafik Intel GMA 3650

Beitrag von florian » Do 4. Apr 2013, 14:19

Hallo,

mit "das Fenster" bei openbox meine ich den vom Fenstermanager genutzten Bereich. Der Test-Monitor hat 1280x1024 Punkte, bei Start von openbox erscheint ein grauer Bereich (vermutl. 1024x768), in dem die Maus bewegt werden kann (und efa füllt diesen Bereich auch aus). Es sieht so aus, dass nur die Pixel im oberen linken Bereich benutzt werden. Also der Monitor scheint mit einer größeren Auflösung benutzt zu werden, wovon aber nur 1024x768 verwendet werden. Werde mir bei Gelegenheit nochmal die efaLive-Konfiguration ansehen.

Gruß
Florian

florian
Beiträge: 114
Registriert: Do 2. Dez 2010, 21:35

Re: Problem mit Grafik Intel GMA 3650

Beitrag von florian » Mi 10. Apr 2013, 19:36

Hallo,

ich möchte hier kurz berichten, dass wir jetzt unter Lubuntu 12.04.2 die Full-HD-Auflösung (1920x1080) über HDMI hinbekommen haben, nachdem wir nochmal intensiv im Internet gesucht haben. Für die Ubuntu-Versionen 12.04 mit Kernel 3.2 gibt es einen Treiber für den Grafikchip. Den entscheidenden Tipp haben wir hier gefunden. Installation:

Code: Alles auswählen

apt-get install cedarview-drm libva-cedarview-vaapi-driver cedarview-graphics-drivers

cd /etc/lightdm
cp lightdm.conf.cedarview-drm lightdm.conf
Danach ist ein Reboot nötig.
Das erwähnte zusätzliche Paket-Repository ist inzwischen nicht mehr erforderlich. Der Tipp zum Umkopieren der conf-Datei findet sich in den Kommentaren auf der oben zitierten Webseite.

Wir haben dann noch Anpassungen gemacht:
  • automatisches Einstellen der Monitor-Auflösung
  • automatischen Anmelden des Nutzers efa (zuvor mit Minimalrechten angelegt) in openbox
  • automatisches Starten von efa
Für die weitere Konfigurationen werden wir wohl noch etwas bei efaLive abgucken.

Oder besteht eine Chance bei efaLive diesen Grafiktreiber nachzurüsten?

Viele Grüße
Florian

klinux
Beiträge: 202
Registriert: Mi 21. Jul 2010, 11:36

Re: Problem mit Grafik Intel GMA 3650

Beitrag von klinux » Mi 10. Apr 2013, 22:40

Hi Florian,

erstmal Glückwunsch, dass Du einen Weg gefunden hast, den Bildschirm mit einer vernünftigen Auflösung zu versorgen, auch wenn ich eine FullHD Auflösung für efa etwas übertrieben finde :-)

Ich habe gerade noch diesen Eintrag gefunden: http://www.imsc.res.in/~kapil/blog/flos ... 3-07-00-03. Allerdings hört sich das nicht so einfach an. Man kann den Treiber oder eine andere Art der Unterstützung sicher irgendwie einbauen, aber das sieht alles nach recht viel Arbeit aus.
Wenn ich das richtig verstehe, sollte die nächste Version von efaLive, bzw. dem darunterliegenden Debian, die Karte irgendwie unterstützen. Ich kann Dir aber noch nicht genau sagen, wann die fertig sein wird.

Viele Grüße

Antworten