efaLive 2.6 - hostname aendern

Diskussion, Fragen, Anregungen und Wünsche zu efaLive

Moderator: klinux

Forumsregeln
Verfasse bitte die Beiträge in den passenden Kategorien und gib ihnen einen aussagekräftigen Betreff.
Antworte bitte nur zum Thema und beginne ein neues Thema, falls Du noch etwas Zusätzliches sagen möchtest.
Antworten
efa_worms
Beiträge: 4
Registriert: So 10. Jan 2016, 13:00

efaLive 2.6 - hostname aendern

Beitrag von efa_worms » Sa 16. Nov 2019, 13:48

Hallo,
da wir (WRC Worms) efa in mehreren Bootshäuser betreiben möchte ich den hostname des efalive (2.6) Pi auf den Namen des Bootshauses ändern. Wir haben dort kein Internet.
Ich habe den hostname über die Raspi-cong geändert.
Leider wird der Hostname in EFA nicht erkannt (leeres Feld), so dass immer das erste Bootshaus verwendet wird.
Auch mit sudo hostname -b X und Editieren von /etc/hosts und /etc/hostname kein Erfolg.
Woher holt sich das EFA unter JAVA den Rechnernamen?
Ist das Problem bekannt, würde die Installation von efLife 2.7 helfen?
Gruß, Tobias.

klinux
Beiträge: 180
Registriert: Mi 21. Jul 2010, 11:36

Re: efaLive 2.6 - hostname aendern

Beitrag von klinux » So 17. Nov 2019, 10:31

Hallo,

normalerweise nimmt Java einfach den Hostnamen der Plattform, dann sollte das bei dir passen. Ich verstehe nur nicht, wo in Egal Du den Hostnamen erwartest. Welches Feld ist leer?

Viele Grüße

efa_worms
Beiträge: 4
Registriert: So 10. Jan 2016, 13:00

Re: efaLive 2.6 - hostname aendern

Beitrag von efa_worms » Sa 23. Nov 2019, 10:21

Moin,
unter Projekteinstellungen im EFA-Adminmodus sehe ich die verschiedenen Bootshäuser und kann jedem einen Hostnamen zuordnen.
Über den Button Diesen Computer auswählen soll der Eintrag automatisch erfolgen, dann wird in meinem Fall das Feld aber LEER.
Im Bootshausmodus wird dann immer das erste Bootshaus angenommen, es tauschen also falsche Ziele auf und die Boote werden nicht "auf Fahrt" angezeigt. Das EFA lässt sich also nicht auf das zweite Bootshaus konfigurieren.
Wenn ich das erste Bootshaus lösche geht es (Workaround), aber das gemeinsame Projekt soll ja für beide Bootshäuser gelten.
Auf der Konsole liefert mir hostname den richtigen Namen.
Bei sudo kommt ein Hinweis "Hostname kann nicht aufgelöst werden - Verbindungsaufbau abgelehnt".

OK, Problem gelöst :) : In der /etc/hostst war der Hostname nicht eingetragen und konnte deshalb nicht aufgelöst werden.
127.0.0.1 <hostname>
hat geholfen.
Gruß, Tobias.

Antworten